30 Tage Rückgaberecht
Kostenloser Versand ab 70€
Filter
show blocks helper

Marke

Ätherische Öle kaufen

Zeigt alle 5 Ergebnisse

Ätherische Öle kaufen – Ihre natürlichen Unterstützer für Gesundheit und Wohlbefinden

Ätherische Öle sind flüchtige und leicht verdampfende Extrakte aus Pflanzen. Pflanzen nutzen diese “eigenen Duftstoffe” um sich vor Krankheiten, wie Bakterien oder Pilze, zu schützen. Außerdem helfen sie ihnen wichtige Insekten anzulocken und Schädlinge fernzuhalten. Die Öle finden Sie in Harzen, Rinden, Blüten, Blätter, Samen, Fruchtschalen oder in den Wurzeln der Pflanze.

Ätherische Öle haben zwar das Wort “Öl” im Namen, können aber nicht mit fetten Ölen (wie zum Beispiel Olivenöl, Kürbiskernöl oder Mandelöl) gleichgesetzt werden. Denn sie hinterlassen keinen “Ölfilm” sondern verdunsten ohne Rückstände.

Auch wir Menschen können von den positiven Eigenschaften ätherischer Öle profitieren. Dank verschiedener Herstellungsverfahren (Wasserdampfdestillation, Co-Destillation, Kaltpressung oder Extraktion) können wir die Öle aus dem Pflanzengewebe gewinnen. Sogar Heilpraktiker nutzen die Öle bei der “Aromatherapie”, das ist eine Form der Pflanzenheilkunde. Dadurch können sie die Behandlung ihrer Patienten unterstützen (wie auch Studien zeigen).

Insgesamt gibt es zirka 120 ätherische Öle. Das heißt, je nach Einsatzgebiet oder Zweck können Sie ein anderes Öl verwenden:

  • Sie können die positiven Eigenschaften für Ihren Körper und Geist verwenden.
  • In der Kosmetikindustrie kommen sie als Duftstoff zum Einsatz.
  • Beim Kochen und Backen dienen sie als natürliche Gewürze

Ätherische Öle für Ihren Körper und Geist

Die ätherischen Öle kommen über die Haut oder beim Einatmen in Ihren Blutkreislauf. Sobald sie einmal in Ihrem Körper sind, entfalten sich Ihre positiven Eigenschaften.

So können Sie Ihren Körper unterstützen:

  • In der Erkältungszeit können Sie die Öle bei verstopfter oder laufender Nase einsetzen.
  • An Arbeitstagen mit “schwerem Kopf” können sie entspannen und kühlen.
  • Bei Menstruationsbeschwerden können sie die Krämpfe lindern.

So können Sie Ihren Geist unterstützen:

  • Sie können leichter am Abend zur Ruhe kommen und besser schlafen.
  • An schlechten Tagen können Sie Ihre Laune verbessern und entspannend wirken.
  • Sie unterstützen Sie bei Nervosität vor einer Prüfung oder Operation.
  • Beim Lernen können die Öle Ihre Konzentration unterstützen.

Ätherische Öle für Kosmetikprodukte

Frauen lieben gut riechende Kosmetikprodukte. Das bedeutet, Seifen, Duschgels, Shampoo, Lippenbalsam oder Parfums müssen einfach gut duften. Dank der Öle können Sie auf Kosmetikprodukte mit künstlichen Duftstoffen verzichten. Darum sind ätherische Öle eine gute “Duftalternative” für Kosmetik- und Pflegeprodukte.

Aber die natürlichen Öle kommen in der Kosmetikindustrie nicht nur als Duftalternative zum Einsatz. Tatsächlich können Sie ätherischen Öle sogar bei Hautunreinheiten unterstützen. Warum, weil sie entzündungshemmende Eigenschaften besitzen.

Ätherische Öle zum Kochen und Backen:

Sie können die Öle auch beim Kochen und Backen verwenden. Als Gewürzöl können Sie mit ihnen Salat-Dressings oder Speisen verfeinern.

Ätherisches Vanilleöl eignet sich auch perfekt zum Backen. Der Grund, es verleiht Ihrem Kuchenteig einen verführerischen Geschmack.

So können Sie ätherische Öle anwenden

Damit die Öle über die Atmung oder über die Haut in Ihren Blutkreislauf gelangen, können Sie die Öle unterschiedlich anwenden.

Ätherische Öle zur Raumbeduftung:

Die Raumbeduftung ist die beliebteste Anwendungsform ätherischer Öle, denn Sie können die positiven Eigenschaften mit Ihrer ganzen Familie und Freunden teilen. Sie können die Öle auch als Unterstützung beim Einschlafen in Ihrem Schlafzimmer einsetzen.

Zusammenfassend können Sie diese Möglichkeiten zum Beispiel zur Raumbeduftung verwenden:

  • Diffuser
  • Duftlampe
  • Raumspray
  • Duftstein
  • Duftstäbchen
  • Räucherstäbchen

Ätherische Öle zum Auftragen auf Ihre Haut

Die meisten ätherische Ölen können im puren Zustand hautreizend wirken. Und darum müssen Sie diese verdünnen, bevor Sie die Öle auf Ihrer Haut auftragen. Dafür wird in der Regel ein “Trägeröl” verwendet. Die Aromatherapie und Kosmetikindustrie verwendet dabei fette Pflanzenöle, wie Olivenöl, Mandelöl oder Jojoabaöl. Und dann können Sie die Öle je nach Zweck auf Ihre Haut auftragen.

  • Körperöle oder Massageöle
  • Gesichtsöl
  • Körperbalsam
  • Wickel und Kompressen (Dabei wird das Öl nicht direkt auf den Körper geschmiert. Zuerst gibst Du es mit dem Trägeröl auf ein Baumwolltuch. Dieses Tuch wird dann die gewünschte Hautstelle gewickelt oder gepresst.)

Ätherische Öle für (Do-it-yourself) Kosmetik

Ätherische Öle verleihen Ihren Cremen, Seifen, Lippenbalsame und Co einen angenehmen, frischen oder verführerischen Duft. Wenn Du selber gerne Kosmetik herstellst oder herstellen möchtest, gehören ätherische Öle zu den Basiszutaten.

  • Seifen
  • Bodysprays
  • Badesalz oder Badeöl
  • Lippenbalsam
  • Deo
  • Shampoo
  • Duschgel
  • Zahnpflege

Ätherische Öle für unterwegs in Ihrer Handtasche oder Hosentasche

Sie können in der Arbeit, im Urlaub und sogar während der Autofahrt ätherische Öle einsetzen. Dazu müssen Sie nicht gleich den Diffusor einpacken. Für Unterwegs haben Sie diese Alternativen:

  • Autobedufter
  • Roll-on
  • Riechstifte

Aber Achtung: Beachten Sie die richtige Dosierung ätherischer Öle

Ätherische Öle sind zwar “natürliche Duftstoffe” aus den Pflanzen, aber trotzdem müssen Sie bei der Dosierung vorsichtig sein. Die aus den Pflanzen gewonnen Öle in den “Fläschchen” sind hochdosiert. Und das können Sie nicht damit vergleichen, wenn Sie im Garten an einer Rose schnuppern. Der Geruch und auch die Wirkung auf Körper und Geist sind sehr intensiv. Bei zu hoher Dosierung kann Ihnen sogar schwindlig oder übel werden.

Wie viele Tropfen Sie in das Trägeröl oder Wasser geben hängt auch vom Anwendebereich ab. Kommen die Öle auf Ihr Gesicht? Oder auf Ihren Rücken? Benutzen Sie nur einen Duftstein auf Ihrem Büroschreibtisch oder haben Sie einen Diffuser für ein 100m2 Zimmer?

Bei Kindern unter 10 Jahren empfehlen wir nur die halbe Dosierung zu verwenden. Für Kinder unter 6 Jahren empfehlen wir keine Öle einzusetzen.

Dosierung ätherischer Öle für Erwachsene

Wenn Sie ätherische Öle direkt auf den Körper sprühen:

Für 10ml Pflanzenöle, Alkohol oder ein Hydrolat

  • 1 Tropfen für Kinderpflegeprodukte und für die Gesichtspflege
  • 2 Tropfen bei Körperpflegeprodukte (Massageöl, Duschgels, etc.)
  • 4 Tropfen bei Raumsprays

Für 30ml Pflanzenöle, Alkohol oder ein Hydrolat

  • 3 Tropfen für Kinderpflegeprodukte und für die Gesichtspflege
  • 6 Tropfen bei Körperpflegeprodukte
  • 12 Tropfen bei Raumsprays

Für 50ml Pflanzenöle, Alkohol oder ein Hydrolat

  • 5 Tropfen für Kinderpflegeprodukte und für die Gesichtspflege
  • 10 Tropfen bei Körperpflegeprodukte
  • 20 Tropfen bei Raumsprays

Für 100ml Pflanzenöle, Alkohol oder ein Hydrolat

  • 10 Tropfen für Kinderpflegeprodukte und für die Gesichtspflege
  • 20 Tropfen bei Körperpflegeprodukte
  • 40 Tropfen bei Raumsprays

Bei Diffuser, Duftlampen und Co ist die Dosierungsangabe etwas anders und hängt von verschiedenen Faktoren ab.  Wie zum Beispiel Ihrer Raumgröße oder die Fassung Ihres Diffusers.

In der Regel empfehlen wir je nach Duftgerät und Raumgröße maximal 3 bis 8 Tropfen ätherisches Öl zu verwenden.

Aber die richtige Dosierung können Sie selbst herausfinden. Fangen Sie am besten mit 3 Tropfen auf 100ml Wasser an. Schalten Sie den Diffuser nach einer Stunde einmal aus. Wenn Sie einen angenehmen Duft empfinden und keine Kopfschmerzen haben passt die Dosierung. Und wenn Sie wenig vom Öl riechen, können Sie die Dosierung Schrittweise erhöhen.

eingemacht-daheim-gemacht-cover

Rezeptbuch gratis ab einem Kauf von 25 €!

Bestellen Sie jetzt um 25 € und erhalten Sie unser Rezeptbuch mit 25 leckeren Rezepten zum Einmachen und Einlegen gratis dazu.

You have Successfully Subscribed!